boot 2019

One of the biggest Maritime Fairs of the World is the “boot” (engl.=Ship) in the German City of Düsseldorf. This year the Fair is celebrating its 50th Birthday.

As every year you will find everything from watersports to the biggest Private Yachts in the World. Sunseeker and Princess will be there as well as San Lorenzo, Pershing, Absolute Yachts and many others. You can find them in Hall 6.

The fair will take Place at the “Messe Düsseldorf (fairground Düsseldorf) from 19th to 27th of January.

Preparations are ongoing already. Here are some Photos as an appetizer for you:

Credits for all Photos: Messe Düsseldorf / ctillmann

Der italienische Luxusyachtbauer San Lorenzo tischt groß auf und präsentiert mit seiner 27 Meter langen SX88 die größte Yacht auf der boot 2019.
Der italienische Luxusyachtbauer San Lorenzo tischt groß auf und präsentiert mit seiner 27 Meter langen SX88 die größte Yacht auf der boot 2019.
In wenigen Wochen eröffnet die Jubiläums boot zum 50. Mal ihre Türen und Tore und schon jetzt reisen die ersten Superyachten über eine der verkehrsreichsten Wasserstraßen der Welt – den Rhein – in die rheinische Metropole. Unser Schiffskran „Big Willi“ und sein Chef, Kranführer Norbert Pilarski, freuen sich über den Regenreichtum der letzten Tage und „Big Willi“ ist als echter Düsseldorf schon ganz „jeck“ darauf, wieder ins zu Wasser zu rollen. Am 18. Dezember darf das Schwergewicht insgesamt fünf Schiffe sicher ins Trockene heben. Und „Big Willi“ ist kein Morgenmuffel: Bereits um 8:00 Uhr morgens trägt er die Sunseeker 74 P, mit 44 Tonnen und knapp 23 Metern Länge in seinen starken Armen aus dem Rhein. Die smarte Schönheit aus der britischen Sunseeker Werft wird ihren Platz in der Düsseldorfer Messehalle 6 – Heimat der Luxusyachten – finden. | In just a few weeks, the 50th anniversary boat will open its doors for the 50th time and the first superyachts are already travelling to the Rhine metropolis via one of the busiest waterways in the world – the Rhine. Our ship’s crane “Big Willi” and his boss, crane operator Norbert Pilarski, are looking forward to the rainfall of the last few days and “Big Willi” as a real Carnival Fan from Düsseldorf is already “jeck” to roll back into the water. On 18 December, the heavyweight will be able to safely lift a total of five ships into the dry. And “Big Willi” is no morning grumbler: Already at 8:00 a.m. he carries the Sunseeker 74 P, with 44 tons and almost 23 meters in length in his strong arms from the Rhine. The smart beauty from the British Sunseeker shipyard will find its place in the Düsseldorf exhibition hall 6 – home of the luxury yachts.
In wenigen Wochen eröffnet die Jubiläums boot zum 50. Mal ihre Türen und Tore und schon jetzt reisen die ersten Superyachten über eine der verkehrsreichsten Wasserstraßen der Welt – den Rhein – in die rheinische Metropole. Unser Schiffskran „Big Willi“ und sein Chef, Kranführer Norbert Pilarski, freuen sich über den Regenreichtum der letzten Tage und „Big Willi“ ist als echter Düsseldorf schon ganz „jeck“ darauf, wieder ins zu Wasser zu rollen. Am 18. Dezember darf das Schwergewicht insgesamt fünf Schiffe sicher ins Trockene heben. Den Abschluss der ersten Auskranungen bildet um 14:00 Uhr die Sunseeker 86 Y (Halle 6) mit 76 Tonnen und knapp 26 Metern Länge die schwerste und größte Yacht des Tages. | In just a few weeks, the 50th anniversary boat will open its doors for the 50th time and the first superyachts are already travelling to the Rhine metropolis via one of the busiest waterways in the world – the Rhine. Our ship’s crane “Big Willi” and his boss, crane operator Norbert Pilarski, are looking forward to the rainfall of the last few days and “Big Willi” as a real Carnival Fan from Düsseldorf is already “jeck” to roll back into the water. On 18 December, the heavyweight will be able to safely lift a total of five ships into the dry. At 2 p.m., the first crane day will be completed by the Sunseeker 86 Y (Hall 6), the heaviest and largest yacht of the day with 76 tonnes and a length of just under 26 metres.
In wenigen Wochen eröffnet die Jubiläums boot zum 50. Mal ihre Türen und Tore und schon jetzt reisen die ersten Superyachten über eine der verkehrsreichsten Wasserstraßen der Welt – den Rhein – in die rheinische Metropole. Unser Schiffskran „Big Willi“ und sein Chef, Kranführer Norbert Pilarski, freuen sich über den Regenreichtum der letzten Tage und „Big Willi“ ist als echter Düsseldorf schon ganz „jeck“ darauf, wieder ins zu Wasser zu rollen. Am 18. Dezember darf das Schwergewicht insgesamt fünf Schiffe sicher ins Trockene heben. Den Abschluss der ersten Auskranungen bildet um 14:00 Uhr die Sunseeker 86 Y (Halle 6) mit 76 Tonnen und knapp 26 Metern Länge die schwerste und größte Yacht des Tages. | In just a few weeks, the 50th anniversary boat will open its doors for the 50th time and the first superyachts are already travelling to the Rhine metropolis via one of the busiest waterways in the world – the Rhine. Our ship’s crane “Big Willi” and his boss, crane operator Norbert Pilarski, are looking forward to the rainfall of the last few days and “Big Willi” as a real Carnival Fan from Düsseldorf is already “jeck” to roll back into the water. On 18 December, the heavyweight will be able to safely lift a total of five ships into the dry. At 2 p.m., the first crane day will be completed by the Sunseeker 86 Y (Hall 6), the heaviest and largest yacht of the day with 76 tonnes and a length of just under 26 metres.
Das ist wieder einmal ein Termin für alle Fans! Der größte und längste Ponton-Transport, der je die boot ansteuerte, legt an der Rampe zum Rhein am Messegelände in Düsseldorf an. An Bord: zehn extravagante Luxusyachten, die während der boot vom 19. bis 27. Januar ihre temporäre Heimat in den Hallen beziehen. 160 Meter lang und 15,50 breit wird das Ponton von zwei Schleppern von Rotterdam nach Düsseldorf gezogen. Damit überwand es sogar den Jahreswechsel, denn Start der Fahrt über den Rhein war am Silvestertag im größten Hafen Europas. Fast drei Tage waren die Yachten auf dem Wasser unterwegs. Zu Ihrer Ankunft in Düsseldorf versammelten sich wieder zahlreiche Schaulustige am Rheinufer. „Die Ankunft und Abladung des Pontons hat in Düsseldorf viele Fans. Einige beobachten sogar schon den Anfahrtsweg von ihrem Wohnort aus und kommen dann zur Besichtigung des spannenden Transportmanövers. Und unser Messeteam steht immer zur Begrüßung der Yachten bereit“, erklärt boot Chef Petros Michelidakis. Organisiert wird der Transport von den niederländischen Unternehmen Starclass Yachts und Hebo Maritime in Zusammenarbeit mit dem Düsseldorfer Messelogistiker Kühne und Nagel, der die kostbare Fracht in die Messehallen verlädt. Beladen ist das Ponton mit den Schönsten der Schönen aus Italien sowie einer stolzen Britin. Neun schnittige Motoryachten der italienischen Traditionsunternehmen Ferretti, Azimut, Monte Carlo, Riva, Pershing und eine elegante Segelyacht aus der Oysterwerft im Gesamtwert von 30 Millionen Euro steuern ihren Messehafen gemeinsam an. Dort werden sie am 3. und 4. Januar behutsam von ihrem schwimmenden Transportmittel gehoben und auf Schwertransportern in die Hallen 6 (Luxusyachten) und 16 (Oyster) gefahren.
Das ist wieder einmal ein Termin für alle Fans! Der größte und längste Ponton-Transport, der je die boot ansteuerte, legt an der Rampe zum Rhein am Messegelände in Düsseldorf an. An Bord: zehn extravagante Luxusyachten, die während der boot vom 19. bis 27. Januar ihre temporäre Heimat in den Hallen beziehen. 160 Meter lang und 15,50 breit wird das Ponton von zwei Schleppern von Rotterdam nach Düsseldorf gezogen. Damit überwand es sogar den Jahreswechsel, denn Start der Fahrt über den Rhein war am Silvestertag im größten Hafen Europas. Fast drei Tage waren die Yachten auf dem Wasser unterwegs. Zu Ihrer Ankunft in Düsseldorf versammelten sich wieder zahlreiche Schaulustige am Rheinufer. „Die Ankunft und Abladung des Pontons hat in Düsseldorf viele Fans. Einige beobachten sogar schon den Anfahrtsweg von ihrem Wohnort aus und kommen dann zur Besichtigung des spannenden Transportmanövers. Und unser Messeteam steht immer zur Begrüßung der Yachten bereit“, erklärt boot Chef Petros Michelidakis. Organisiert wird der Transport von den niederländischen Unternehmen Starclass Yachts und Hebo Maritime in Zusammenarbeit mit dem Düsseldorfer Messelogistiker Kühne und Nagel, der die kostbare Fracht in die Messehallen verlädt. Beladen ist das Ponton mit den Schönsten der Schönen aus Italien sowie einer stolzen Britin. Neun schnittige Motoryachten der italienischen Traditionsunternehmen Ferretti, Azimut, Monte Carlo, Riva, Pershing und eine elegante Segelyacht aus der Oysterwerft im Gesamtwert von 30 Millionen Euro steuern ihren Messehafen gemeinsam an. Dort werden sie am 3. und 4. Januar behutsam von ihrem schwimmenden Transportmittel gehoben und auf Schwertransportern in die Hallen 6 (Luxusyachten) und 16 (Oyster) gefahren.

You May Also Like

Leave a Reply

Your e-mail address will not be published. Required fields are marked *